Entwicklungskonzept Hofgut

Haus 131


Im Einzugsgebiet von Darmstadt liegt der ehemalige Bauernhof, der anschließend von einer Spedition genutzt wurde. An uns wurde das Anliegen herangetragen, ein neues Entwicklungskonzept für das großräumige Areal zu erstellen.
Ein Teil der Anlage kann saniert, ein Teil muss rückgebaut werden.
An Stelle der rückgebauten Einheit entsteht ein Neubau, der mit barrierefreien Wohnungen ausgestattet wird. Insgesamt wird in spannendem Kontrast zwischen historischer Bausubstanz und neuer Gestaltung und in ökologischer Bauweise ein Mehrgenerationen-Wohnkpmplex entstehen, der zusammen ca. 1800 Quadratmeter Wohnfläche bereitstellt. Die Bestandshäuser erhalten auf der einen Seite familiengerechte Einheiten über drei Etagen, jeweils mit eigenem kleinen Garten. Auf der anderen Seite entstehen Wohnungen im Loft-Stil für Singles und Paare.
Die Größe der unterschiedlichen Wohnungs-Typen bewegt sich zwischen 60 und 160 Quadratmetern, eine Nahwärmeversorgung ist möglich.
Ähnlich dem Stil eines früheren Dorfladens wird dem Komplex ein Ladengeschäft integriert, damit sich die Bewohner mit Backwaren und dem Nötigsten versehen können, ohne ins Auto steigen und in die Stadt oder zum nächsten Supermarkt fahren zu müssen. Für zusätzliche Aufenthaltsqualität sorgen auch das Café, das sich mit großen Fenstern zur Terrasse hin öffnet sowie der Spielplatz für die Kinder.
Das Grundstück ermöglicht durch seine Größe den Raum für separate Parkflächen für mindestens 40 PKW außerhalb des Hofbereichs. Zwischen den Gebäuden steht ein großflächiger Raum zur Verfügung, der für Gespräch, Spiel und Spaß oder etwa auch für die Veranstaltung von Hof-Festen genutzt werden kann.


© 2016, Karl Kaffenberger.