Neubau eines Smarthome

Haus 209


Dieses Smarthome entsteht am Mainufer. Schon von weitem sticht die Kombination aus Verputz, großen Fensterflächen und Serpentin-Naturstein in´s Auge.
Auf Wunsch des Hausherrn begrüßt den Besucher eine kleine Besonderheit:
An der Eingangstreppe ist eine zweifarbige Leuchtschrift platziert.
Beim Betreten des Hauses beeindruckt der über zwei Etagen reichende Luftraum und empfängt den Besucher mit einem Aha-Effekt. Über die Eichenholz -Landhausdielen gelangt der Gast in die anschließenden Räume mit großzügiger Raumaufteilung.
Heutzutage ungewöhnlich, aber schön, dass es noch Bauherren gibt, die eine Bibliothek wünschen. Diese integriert auf 13 m Länge die Bücherregale, den Bürobereich und die Leseecke. Die Leseecke ist zweiseitig raumhoch verglast. Durch eine Schiebetür besteht direkter Zugang zum Balkon, sodass bei angenehmer Witterung ohne Umstände auch im Freien gelesen werden kann.
Ohnehin öffnet sich das Gebäude mit den beiden Terrassen und dem Balkon über raumhohe Schiebetüren der Umgebung.
Naturnah präsentiert sich auch ein Teil des Flachdaches, welches neben den Kiesflächen einen begrünten Bereich erhält.
Das technische Equipment bewegt sich auf der Höhe der Zeit: Das gesamte Gebäude wird alarmgesichert und bekommt ein elektronisches Bussystem, worüber die Hausfunktionen wie etwa Außen- und Innenbeleuchtung, Klimaanlage, Vorhänge und Raffstores anzusteuern sind. Dies ist auf Wunsch per Mobiltelefon möglich.
Sehr individuell ist die Ausführung der Garage, sie erfährt eine komplette Verkleidung durch ein hochwertiges Verbundblech.
Der Garten ist zur Gänze sowohl mit Sprinkleranlage als auch mit Gartenbeleuchtung ausgestattet, der Rasen wird von einem Roboter in der gewünschten Höhe gehalten. Der Raum zwischen Terrasse und Garten ist im japanischen Stil gestaltet, hier erfreuen ein Bonsai und ein Wasserspiel die Sinne.

Realisiert wird dieses Projekt mit unserem Partner Nobiles Properties.


© 2016, Karl Kaffenberger.